Templates - bigtheme.net
Full Reviw on best bokkmakers by artbetting.net


Unglückliches Saisonende

Leider konnte unsere 1. Herrenmannschaft ihre tolle Saison in der Kreisliga A West nicht mit dem Aufstieg in die Bezirksliga krönen, nach Hin- und Rückspiel mussten sie sich mit 2:3 gegen die Mannschaft des FC Schlüchttal geschlagen geben.

Nach einem holprigen Saisonbeginn fand die Mannschaft immer mehr zu ihrem Spiel und blieb von Mitte Oktober bis Anfang April in 12 Spielen in Folge ungeschlagen, 11 davon konnten gewonnen werden. Durch diese Serie spielten sie sich in die Top 3 und ließen sich aus diesen auch nicht mehr verdrängen. Auch die Entscheidung des Vorstandes in der Winterpause die Zusammenarbeit mit Trainer Maik Hess nicht fortzuführen lenkte die Mannschaft nicht von ihrer Leistung ab.
Nach der knappen 1:2-Niederlage am 24. Spieltag gegen Spitzenreiter Bosporus Weil und dem 1:1 am 28. Spieltag gegen Steinen-Höllstein lagen die Vorteile auf Platz zwei, der zur Relegation berechtigt, beim SV Todtnau. Doch am vorletzten Spieltag kam es in Hauingen zum direkten Duell und mit einer klasse Mannschaftsleistung drehte das Team einen 1:2-Rückstand zur Pause noch in einen verdienten 3:2-Sieg. Damit hatte sie es wieder selbst in der Hand und ließen sich diese Gelegenheit auch nicht mehr nehmen. Sie gewannen auch das letzte Spiel im Kleinen Wiesental mit 0:1 und machten somit Tabellenplatz zwei und die damit verbundene Relegation klar.

In der Relegation kam es dann zum Aufeinandertreffen mit dem Zweitplatzierten der Kreisliga A Ost, dem FC Schlüchttal.
Das Hinspiel fand vor einer tollen Zuschauerkulisse in Hauingen statt, doch leider lief es von Anfang an nicht so gut für unser Team und nach 39. Minuten mussten sie einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen. In der zweiten Hälfte konnten sie ihre Leistung steigern, aber das Glück war nicht auf ihrer Seite und so landete ein Elfmeter in der 70. Minute nur am Pfosten und Schlüchttal konnte mit einem 0:1-Sieg ins Rückspiel gehen.

Im Rückspiel merkte man der Mannschaft von Beginn an, dass sie diesen Aufstieg unbedingt wollten und so erspielten sie sich einige Chance, mussten in der 25. Minute jedoch die kalte Dusche verkraften, als die Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen konnten. Nach einem kurzen Schockmoment konnte sich die Mannschaft wieder fangen und kurz nach der Pause gelang durch Dennis Wojtynek der hochverdiente Ausgleich. Doch die Freude wehrte nicht lange und schon vier Minuten später mussten sie wieder einem Rückstand hinterherlaufen und zum Aufstieg noch zwei Treffer erzielen.
Und die Mannschaft versuchte alles, Patrick Maier-Blanc traf unmittelbar nach seiner Einwechslung in der 70. Minute mit einem satten Schuss nur die Unterkante der Latte. Auch bei Matthias Grether, Robert Catania und Dennis Wojtynek wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Aufgrund vieler Unterbrechungen und zwei gelb-roten Karten für Schlüchttal gab es 8 Minuten Nachspielzeit oben drauf und nochmal Zeit für unser Team. Und in der 96 Minute klingelte es endlich im Schlüchttal Tor, Matthias Grether schaffte den Ausgleich, doch für einen dritten Treffer sollte es leider nicht mehr reichen. So dass man sich insgesamt mit 2:3 geschlagen geben musste und den Aufstieg in die Bezirksliga verpasste.

Auch wenn es am Ende nicht zum Aufstieg reichte kann man der Mannschaft nur zu einer tollen Saison gratulieren. Der zweite Platz war die beste Platzierung der ersten Mannschaft seit dem Meistertitel 2008/09.
Die Mannschaft konnte 21 von 30 Spielen gewinnen, mit 81 Treffern stellten sie die zweitbeste Offensive und mit 42 Gegentoren auch die zweitbeste Defensive.
Matthias Grether und Dennis Wojtynek teilen sich mit je 19 Treffern Platz zwei in der Torjägerliste und auch Roberta Catania traf mit 15 Treffern zweistellig.
Dauerbrenner unter den Spielern war Maximilian Meier, er stand 2790 Minuten auf dem Feld. Gefolgt von Roberto Catania mit 2452 Minuten und Joshua Vogt mit 2426 Spielminuten.
Ebenfalls Platz zwei, jedoch von hinten, belegte man in der Fairnesstabelle. Mit 97 gelben Karten war man Ligaspitze, hinzu kamen vier gelb-rote und zwei rote Karten.

Die Vorstandschaft gratuliert Mannschaft, Trainer und Betreuer zu dieser tollen Saison.
Wir danken Maik Hess für seine Arbeit und wünschen ihm für seine weiter Zukunft alles Gute. Ebenfalls danken wir den Spielern, die sich zu einem Wechsel entschlossen haben, wir wünschen ihnen für ihr sportliche Zukunft alles gute und vor allem Verletzungsfreiheit.
Unseren Spielern wünschen wir eine erholsame, wenn gleich auch kurze Sommerpause und für die neue Runde viel Erfolg und Gesundheit.
Unserem neuen Trainer Mick Fahr wünschen wir viel Spaß mit seiner Mannschaft und alles gute für die Saison 2017/18.

Termine

Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Besucher

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

The bet365 is best bookmaker in the world.

The Best betting exchange betfair